Buchstudien im Franz Ferdinand Saal

Der Franz war ein großer Sammler, allerdings kein großer Grüßer. Auch sonst hatte er laut Tagebuch nur Unsinn im Kopf (zumindest in der Jugend), trieb Possen, verreiste und hatte Sinn für konservative Kunst.